ShowcaseImage

Meine  Geschichte 

Hätte mir jemand mit 17 gesagt, dass ich mal als Radio/TV Moderatorin, Referentin und Autorin unterwegs sein würde – ich hätte ihm den Puls gefühlt. Damals Mitte der 1980er war ich in der Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau bei einem großen Kaufhaus in Dortmund. Die Arbeit hat mir Spaß gemacht. Der Umgang mit Kunden, Kollegen, das Lernen – das alles fiel mir leicht. Nach erfolgreichem Abschluss waren die Weichen sogar auf Karriere gestellt!

Aber plötzlich wurde ich die Frage nicht los: Will ich das wirklich?

Ich bewarb mich „just for fun“  - und landete ziemlich kurzfristig beim Evangeliums-Rundfunk – heute ERF Medien – in der Telefonzentrale!

Gespräche vermitteln, Gäste begrüßen, Fragen beantworten – das wurden meine neuen Aufgabengebiete. Aber auch Durchsagen musste ich machen – dabei fiel meine Stimme auf.

Mit dem Ergebnis, dass ich hin und wieder eine Rolle in einem Kinderhörspiel sprechen durfte.  Dann kam freie, ehrenamtliche Mitarbeit im Jugendprogramm erf junge welle  dazu.  Ich entdeckte ganz neue Talente in mir und schließlich wechselte ich von der Telefonzentrale in die Hörfunkredaktion  - als Volontärin, also als Auszubildende zur Hörfunkredakteurin.

Im April 1990 habe ich das Volontariat erfolgreich abgeschlossen – und mir war klar:

moderieren, interviewen, recherchieren, schreiben – das ist genau mein Ding!

Das ist bis heute so geblieben!

Egal ob als Moderatorin des Kirchenmagazins Radio MK  kreuz & quer (www.radio-mk.de) ,  dessen Stimme ich seit 1993 jeden Sonntag von 8 – 9 Uhr bin, bei Interviews mit TV-Gästen in der Sendereihe „Hof mit Himmel“, die ich einige Jahre lang moderiert habe oder live auf Bühne bei Kongressen oder Events!

Nahe an den Menschen sein, ihren die Möglichkeit geben ihre Lebensgeschichten, Meinungen, Gedanken und Erlebnisse weiterzugeben– das ist es, was mir Freude macht!

Gerne gebe ich aber auch meine Erfahrungen weiter in Referaten und Workshops.

Nicht nur  journalistisch und fachlich - sondern vor allem ganz persönlich. 

Das hat ganz viel mit meiner Familie zu tun: 

Seit 1992 bin ich mit meinem Mann Frank verheiratet. Unser  Sohn Niklas kam im Dezember 1996 auf die Welt und im April 1998 unsere Tochter Birte. Sie ist mehrfachbehindert und blind. Das hat unser Leben noch mehr verändert, als es Kinder ja ohnehin tun. Letztlich hat es unserem Leben viel Tiefgang gegeben. Deshalb möchte ich in Vorträgen und Referaten deutlich machen, dass jeder Mensch  - egal ob behindert oder nicht – wertvoll ist, geliebt und gewollt von Gott, dem Schöpfer aller Menschen und der ganzen Welt. Natürlich finden sich diese Gedanken auch in meinen Publikationen wieder.

Ich möchte Menschen  Mut machen – zum erfüllten Leben, zum Vertrauen, zum Glauben an Gott.